Facebook | Lachmöwe | Nörgelsäcke

Kabarettfreunde e.V.

Förderverein | Kabarettpädagogik

Projekttag im Kabarett

Kabarett, Comedy, Satire – die Grenzen sind fließend, das Angebot in TV, Radio und in der Presse ist groß.
Aber was soll Satire überhaupt bewirken? Welche Funktionen hat Kabarett in unserer heutigen Zeit? Wie gestaltete sich Satire in der Geschichte?
Fragen, die bei einem Projekttag im Kabarett Nörgelsäcke geklärt werden sollen.

In der Schule wird Kabarett nicht gesondert behandelt, höchstens wenn es um Klassiker wie Kästner, Morgenstern oder Tucholsky geht.
An diesem Punkt kann die Kabarettpädagogik des Vereins Kabarettfreunde e.V. ansetzen, die zusammen mit den Kabarettisten der Nörgelsäcke erarbeitet wurde. Möglichkeit bietet ein „Projekttag im Kabarett“, bei dem einer Schulklasse am Beispiel der Nörgelsäcke ein Ensemblekabarett vorgestellt wird, ihr historische und stilistische Grundlagen für Kabarett vermittelt werden und sich die Schülerinnen und Schüler sogar selbst als Autor und Darsteller versuchen können. Daneben kann bei einem solchen Projekttag die Kommunikations- und Teamfähigkeit der Jugendlichen, Fähigkeiten im rhetorischen Bereich, kreatives und selbstständiges Arbeiten und Sozialkompetenz geschult werden.
Im Vorfeld des Projekttages wird mit den (Deutsch-)Lehrern das Konzept und der zeitliche Ablauf abgestimmt und eine Art „Lehrplan“ entwickelt, um die erwünschten Synergieeffekte zwischen Schule und Projekttag im Kabarett zu erzielen.

Folgende mögliche Schwerpunkte können beim Projekttag im Kabarett Nörgelsäcke gesetzt werden:

Theoretischer Teil

  1. Geschichte des Kabaretts von den Anfängen um 1900 bis zur Gegenwart und Herausarbeitung der Bedeutung von Kabarett im Dritten Reich (z.B. Kabarett im KZ!), in der DDR, während und nach der politischen Wende 1989. Einfließen kann dabei die Nennung bedeutender Vertreter und eine Behandlung der Zensur.
  2. Vorstellung der im Kabarett verwendeten Stilmittel (Conference, Dialog, Szene, Chanson, Couplet) und Versuch, eine Abgrenzung zwischen Kabarett und Comedy zu finden.
  3. Diskussionsrunde: Kann Kabarett die Welt verändern? Wir überlegen welche Funktionen Kabarett/Satire heute hat und ob Kabarett die Welt verändern kann.

Praktischer Teil

  1. Schreibwerkstatt: Gemeinsam mit den Schülern wird eine aktuelle Nachricht zu einer Szene verarbeitet. Daran lässt sich aufzeigen, wie man ein ernstes Thema witzig gestalten kann.
  2. Spielpraxis: Eine Text soll auf die Bühne gebracht werden. Es werden Typen und Situationen gesucht und gemeinsam mit den Schülern wird der Text inszeniert.

Es ist möglich, den Projekttag auch unter ein bestimmtes Thema zu stellen (Umweltschutz, Gewalt, Bundestagswahlen, ect.) und sowohl den theoretischen als auch den praktischen Teil darauf abzustimmen.